Amt 19 - Gleichstellungsstelle

Logo Ämter der KreisverwaltungÄmter der Kreisverwaltung

 

Logo Oberbergischer Kreis, Der Landrat, GleichstellungsstelleGleichstellungsstelle
 

Meine Aufgaben

Die Gleichstellungsbeauftragte des Oberbergischen Kreises arbeitet auf Kreisebene darauf hin, vorhandene Benachteiligungen von Frauen abzubauen. Ziel ist eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

Sie wirkt bei allen gleichstellungsrelevanten Vorhaben und Maßnahmen des Kreises mit. Als gleichstellungsrelevant sind solche Angelegenheiten zu verstehen

  • die die Belange von Frauen berühren, Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben,
  • die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und 
  • die Verbesserung der beruflichen Situation von Frauen betreffen. 

Es handelt sich bei den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten um Querschnittsaufgaben, die fachübergreifend alle Bereiche der Kreispolitik und -verwaltung berühren können.

Weitere Informationen enthält auch das Internet-Portal www.frauennrw.de.
 

Anliegen, für die Sie fachkundige Beratung und Entscheidungen erhalten

Meine Ziele für Sie

  • Frauenförderung in allen gesellschaftlichen Bereichen
  • Chancengleichheit im Beruf
  • Entwicklung von Rahmenbedingungen zur Verbesserung der Lebenssituation von Frauen
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern so wie kreisansässigen Institutionen in Fragen der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Veränderung überkommener Rollenvorstellungen
  • Entwicklung von Maßnahmen zum Abbau der Gewalt gegen Frauen und der sexuellen Gewalt an Kindern

Zu diesem Zweck entstand das Netzwerk Oberberg.

Die Arbeit des Netzwerkes ist es:

  • einen regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch zu praktizieren, indem aktuelle Konfliktsituationen und Problemstellung erfasst und analysiert werden.

Aus dieser Analyse heraus werden gezielt Maßnahmen, Projekte und Aktionen geplant, die der Gewaltbedrohung von Frauen, Mädchen, Jungen und Jugendlichen im Oberbergischen Kreis entgegenwirken. 
 

Einbindung in die Verwaltung

Die Gleichstellungsstelle des Oberbergischen Kreises wird durch die Gleichstellungsbeauftragte repräsentiert, die direkt dem Landrat zugeordnet ist.

Als Besonderheit besitzt die Gleichstellungsbeauftragte ein eigenständiges Recht auf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und ist keinen fachlichen Weisungen unterworfen.

 

Nähere Angaben

Amtsleitung
 
Steller _sabine 12445

Sabine Steller
Gleichstellungsstelle
Anschrift
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach
 
Erdgeschoss, Zimmer EG-24
Kontaktaufnahme während der Servicezeiten
Telefon
02261 88-1040
Fax
02261 88-1908
E-Mail
Info-Flyer

Gleichstellungsstelle - Amt 19 Info-Flyer PDF-Logo

Anliegen
Logo BIS Bürger Informations System
 
Über das Bürger Informations System - BIS - 
gelangen Sie zu Detailinformationen von Anliegen und Stichworten, für die dieses Amt zuständig ist.
 
Im BIS finden Sie auch das alphabetische Telefonverzeichnis der Kreisverwaltung.
 
 
 
 

 



Letzte Änderung: 04. Juli 2013